Details zu „Der schwarze Fürst der Liebe“ von Pat McCraw (Hrsg.)

Buchcover Der schwarze Fürst der Liebe
Verhalten gemäß Rezi-Kodex

Titel Der schwarze Fürst der Liebe

Autor

Veröffentlichung

Dieses Buch ist Band 1 einer Reihe

Seiten 356

Klappentext
Bartel ist Söldner, Dieb und Wegelagerer: Rau, ungehobelt und schlagkräftig. Er führt seine Räuberbande mit harter, aber gerechter Hand. Sein Leben verändert sich, als er eine Hexe vom Pranger entführt. Engellin beeinflusst das Leben der ganzen Bande und treibt einen Keil in die Freundschaft zu seinem besten Freund Rudger.
Der Wirbel der Ereignisse reißt alle in die Tiefe, bis nur noch wenige übrigbleiben.
Das Buch beschreibt temporeich, spannend und gefühlvoll eine Männerfreundschaft, Liebe, Eifersucht, Intrige, Kampf, Tod, Schuld und Sühne. Pat McCraw würzt diesen Reigen mit einer dezenten Prise Erotik.

Buchbeschreibung
Ungewöhnliche Reinkarnations-Verarbeitung

Ein Leben nach dem Tod? Eine Existenz vor diesem Leben?
Viele interessiert, ob sie schon einmal gelebt haben und wer sie gewesen sind.
Um das zu erfahren, lassen sich einige Menschen auf eine Rückführung ein.

Pat McCraw hat diese Reinkarnationstherapie nie gebraucht, denn sie wusste bereits als Kind, dass sie als Mann im Mittelalter gelebt hat. Viele Erlebnisse waren schemenhaft, einige Erinnerungen blieben intensiver haften.

1987 traf sie ihren damalige Partner. Die beiden erkannten sich sofort. Nun waren die Geschlechterrollen vertauscht. Der Zufall wollte es, dass dieser Partner noch sehr viel mehr aus der gemeinsamen Zeit wusste. Gemeinsam rekonstruierten die beiden ihr mittelalterliches Leben.

Als McCraw beschloss, ihre Autobiografie zu schreiben, begann sie zu dem Zeitpunkt, als er/sie seinen/ihren Partner zum ersten Mal gesehen hat. Das genaue Jahrhundert liegt im Dunklen.

Sie ließ alle Erinnerungen in dieser Arbeit einfließen, brach zu einem Zeitpunkt die Autobiografie ab, bereicherte diese im Nachhinein mit weiteren fiktiven Personen und formte daraus eine flüssige, historische Fantasy-Geschichte. Fantasy deshalb, weil es sich bei der Hexe Engellin um eine Person handelte, die in der Tat von einem Mysterium umgeben war. Das Nachwort klärt über die wahren und fiktiven Teile des Buches auf.

Leseprobe www.ladysplanet.de/leseproben/Leseprobe_fuerst.pdf

Indie/SP Ja

Jugendbuch Nein

Haupt-Genre Belletristik » Historisch

Genres Belletristik » Historisch, Belletristik » Liebesromane

Geeignet für (Alter) von 18 bis 99

Erhältlich als
E-Book (mobi), ASIN B00T59TAB2 Taschenbuch

Rezensionsexemplare E-Book (mobi)

Blog benötigt Nein

Voraussetzungen für Rezensionsexemplar
keine

 

Kontakt für Anfragen

 

Keine Rezensionen zu diesem Buch eingetragen       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: