Details zu „FAKE TIME“ von Annette Raus

Buchcover FAKE TIME

Titel FAKE TIME

Untertitel 2081 - Fluch der Vergangenheit

Autor

Veröffentlichung

Seiten 138

Klappentext
Jay Hustard lebt in Deutschland im Jahr 2081. Er reist mit seinem Vater Julius, Forscher im Bereich der Zeitreisen, nach Afrika zu einem Kongress. Durch einen Fluch wird er ins Afrika des Jahres 2015 katapultiert. Um wieder in 2081 zurückkehren zu können, muss er die Strapazen der Flucht aus Afrika nach Europa überstehen.

Buchbeschreibung
Es ist das Jahr 2081. Jay Hustard, vierzehn Jahre, dunkelhäutig, wohnt mit seinem Vater Julius, Forscher auf dem Gebiet der Zeitreisen, in Deutschland. Julius nimmt an einem Kongress über Zeitreisen in Sierra Leone in Afrika teil. Er lädt Jay ein mit ihm anschließend einige Tage Urlaub am Atlantik zu machen.
Jay beobachtet während dem Kongress eine Demonstration. Durch den Fluch eines Demonstranten, eines Medizinmannes, wird er in das staubige Dorf Baoma in das Jahr 2015 katapultiert. In Baoma wütet das Ebola-Virus. Der Medizinmann, dem kurz zuvor seine heilige Maske gestohlen wurde, glaubt, dass nur die heiligen Rituale den Fluch Ebola bekämpfen können. Ohne seine Maske haben seine Rituale aber nicht mehr genug Kraft um das Dorf zu retten.
Damit Jay wieder nach Hause ins Jahr 2081 kann, muss er drei Dinge erfüllen: Er muss die Maske finden, sie zurückbringen, nach Europa zurückkehren und er darf mit niemandem über seine Vergangenheit oder die Maske sprechen.
Jay findet die Maske und eine weiße Feder. Er legt die Maske in die Hütte des Medizinmannes zurück, steckt die Feder in seine Hemdtasche und beginnt seinen Marsch in Richtung Europa. Er begegnet Momoh, einem Flüchtlingsjungen (17 Jahre). Momoh besitzt ein Tagebuch, das er einem Flüchtling abgekauft hat. Es enthält die genaue Route nach Europa. Momoh ist Analphabet und so ergänzen sich die Beiden: Momoh kennt sich in der Wildnis aus und Jay kann das Tagebuch lesen.
Sie durchqueren die Länder Guinea, Mali, Niger und Libyen. Sie erleben die Grausamkeit dieser Flucht. Es ist eine Flucht vor Ebola, eine Flucht vor der Willkür der Schleuser und der Übergriffe der korrupten Soldaten und Polizisten. Sie ertragen die Hitze der Sahara, den Durst und den Hunger. Sie überleben nur knapp die Überfahrt nach Europa, von Libyen nach Sadupelam (eine kleine italienische Insel im Mittelmeer.)
Jay und Momoh’s Beziehung wird von einer anfänglichen Zweckgemeinschaft zu einer Engen Freundschaft.
In Sadupelam sieht Jay Momo’s Tagebuch achtlos auf dem Bett liegen. Er blättert neugierig darin und entdeckt den Abdruck einer Feder. Instinktiv legt er die Feder, die er während der ganzen Reise bei sich getragen hat auf diesen Abdruck. Dadurch wird der Fluch gebrochen: Jay ist zurück in 2081. Sein Vater erzählt, dass er Jay in Sierra Leone verwirrt auf der Straße gefunden hat. Sie sind nach Deutschland zurückgeflogen und Jay hat zwei Tage durchgeschlafen.
Eine Vorahnung lässt Jay die alten Dokumente von seinem verstorbenen Großvater, der als Jugendlicher nach Europa geflogen ist, durchsehen. Er entdeckt das kleine Tagebuch, das Momoh bei sich hatte und erfährt, dass Momoh sein Großvater ist. Momoh wollte nicht länger der Unwissenheit des Medizinmannes seines Dorfes ausgeliefert sein, der den Ärzten den Zutritt in das Dorf verweigerte. momoh wollte helfen Ebola auszulöschen. Er traute der Medizin und dem Wissen der Weißen. Deshalb hat er 2015 die Maske gestohlen, um dem Medizinmann seine Kraft zu rauben. Daraufhin musste Momoh sein Dorf für immer verlassen, denn der Diebstahl der Maske war eine Todsünde…

Indie/SP Ja

Jugendbuch Ja

Haupt-Genre Jugendbuch

Genres Fantasy, Science-Fiction, Jugendbuch

Geeignet für (Alter) von 10 bis 12

Erhältlich als
E-Book (epub), ISBN 978-3-7393-3388-5

Rezensionsexemplare E-Book (epub)

Blog benötigt Ja

Voraussetzungen für Rezensionsexemplar
Der Autor hat keine besonderen Voraussetzungen eingetragen.

 

Kontakt für Anfragen Kontakt aufnehmen

Wenn du Kontakt mit diesem Autor aufnehmen möchtest, zum Beispiel um ihn nach einem Rezensionsexemplar zu fragen, sende ihm über dieses Formular eine Nachricht.

Deine Nachricht wird zudem in der Datenbank gespeichert. Lies bitte auch diesen Hinweistext.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse und deinen Namen an, damit wir dich über eine Antwort informieren können. Dein Name wird dem Autor ebenfalls angezeigt, die E-Mail-Adresse jedoch nicht.

Dein Name:

Deine E-Mail-Adresse:

Beachte: Aus Spamschutzgründen wird die Mail erst an den Autor versendet, nachdem du einen Aktivierungslink in einer Mail bestätigt hast, die wir dir nach Absenden dieses Formulars zuschicken.

 

Keine Rezensionen zu diesem Buch eingetragen       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: