Details zu „Soantà & Als Paolos Hände reden lernten“ von Peter Georgas-Frey

Buchcover Soantà & Als Paolos Hände reden lernten
Verhalten gemäß Rezi-Kodex

Titel Soantà & Als Paolos Hände reden lernten

Autor

Veröffentlichung

Seiten 154

Klappentext
Als Paolos Hände reden lernten Als Paolo seine Fähigkeit entdeckt, die Geschichte von Gegenständen mit seinen Händen zu erfühlen, wagt er anfänglich nicht davon zu berichten. Aber es werden zuviele Geschichten und so vertraut er sich seiner Mutter an. Als sie ihn ermuntert auch seinem Vater davon zu erzählen scheint alles einen guten Verlauf zu nehmen. Paolo bedenkt nicht, dass der künftige Bräutigam seiner Schwester, der ungeliebte Madosch, mit Paolos Gabe, ganz eigene Pläne betreibt. Wer wird Paolo in diesem Moment zur Seite stehen? Sein Freund, der naive, kräftige Samsam? Der weise, aber gebrechliche Kamall? Und, wie wird der sensible Junge, all der Geschichten Herr, die seine Hände ihm offenbaren? Soantà Als Soantà nahe der Pilgerstadt Lorelia erwacht, ahnt er nicht, welche dramatischen Ereignisse ihn erwarten. Sein Auftrag besteht darin, den Glauben und das Gewissen der Menschen in Lorelia auf ihren Wert zu prüfen. Bevor er die Stadt betritt, trifft er im Armenviertel, vor ihren Mauern, auf die gutmütige Kaufmannstochter Azur. Nach dem Soantà, in ihrer Begleitung, die Stadt betreten und erkundet hat, trifft er auf den Händler Murat. In dessen Dienst lernt Soantà Azurs Vater, die Bevölkerung und Gegebenheit der mittelalterlichen Pilgerstadt kennen. Ehe mit der Ankunft des Königs und einer Handelskarawane die Tragödie beginnt. Wie wird der König sich im keimenden Konflikt der Händler und des Klerus verhalten? Wer wird ihn gewinnen? Und, was kann am Ende Soantà vom Gewissen und Glauben des Menschen berichten?

Buchbeschreibung
In den beiden poetischen Erzählungen "Soantà" und "Als Paolos Hände reden lernten" führt uns der Autor in zwei faszinierende und doch gleichsam gegensätzliche Welten. In die Wüstenstadt Lorelia und in das von der Zeit vergessene Südsee-Paradies Tokanata. So unterschiedlich die Landschaften, so unterschiedlich sind auch ihre beiden Protagonisten. Während Soantà ein vom Schicksal bestimmtes Geschöpf ist, begegnet dem Leser mit Paolo ein Kind welches sein Schicksal noch selbst gestalten und genießen will. Die zentralen Themen in „Soantà“ sind Glauben, Religion und Duldsamkeit. Die Erzählung „Paolo“ kreist um die Bereiche Begabung, Unschuld, Mensch und Sprache.

Indie/SP Ja

Jugendbuch Ja

Haupt-Genre Belletristik » Märchen

Genres Belletristik » Märchen

Geeignet für (Alter) von 6 bis 99

Erhältlich als
E-Book (mobi), ASIN B007KG30H2 Taschenbuch, ISBN 978-1481875622

Rezensionsexemplare Taschenbuch

Blog benötigt Ja

Voraussetzungen für Rezensionsexemplar
Keine weiteren

 

Kontakt für Anfragen

 

Keine Rezensionen zu diesem Buch eingetragen       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: