Details zu „Professor Koslows Äthermaschine“ von Johannes Pollaschek

Buchcover Professor Koslows Äthermaschine
Verhalten gemäß Rezi-Kodex

Titel Professor Koslows Äthermaschine

Untertitel Ein Dampfpülcher-Abenteuer

Autor

Veröffentlichung

Seiten 360

Klappentext
Ein Zug verschwindet spurlos auf offener Strecke. Ihn wieder aufzuspüren, ist für Ada von Rony und Jakob Ros nicht schwer. Anschließend am Leben zu bleiben, ist für die abenteuerlustige Komtesse und den Erfinder von Kaffee- und Zauberautomaten hingegen eine Herausforderung. Plötzlich sind dubiose Russen und mordlustige Pülcher hinter ihnen her. Und dann ist da noch die verschleierte Dame mit rätselhaften Absichten.

Wirklich kompliziert wird es für Ros, als er sein Herz an Ada verliert. Denn eine Liaison zwischen einer Adeligen und einem Bürgerlichen ist anno 1865 undenkbar.

Professor Koslows Äthermaschine ist ein Dampfpülcher-Abenteuer* in und um Wien.

*Dampfpülcher ist die Wiener Version von Steampunk, mit Kaffeehäusern anstelle von Teestuben, Kaiser statt Königin und besserem Wetter.

Buchbeschreibung
Jakob Ros mag weder Aufregungen noch Komtessen. Doch dann lässt er sich von seinem Bruder, einem Major im Evidenzbureau, überreden, beim Fall des verschwundenen Zuges als Spezialist für Zauberkunststücke mitzuhelfen. Und schneller als er dampfdruckbetriebene Kaffeemaschine sagen kann (zugegeben, das dauert ein bisschen länger als zum Beispiel "Parpleu" zu sagen, aber nicht viel länger) gibt es in seinem Leben eine Menge Aufregung und eine Komtesse. Und, nicht zu vergessen, deren Chaperone.

Professor Koslows Äthermaschine ist ein Steampunk-Abenteuer im (fast) historischen Wien des Jahres 1865.

Leseprobe rosundronycom.files.wordpress.c … /koslow_leseprobe.pdf

Indie/SP Ja

Jugendbuch Nein

Haupt-Genre Steampunk

Genres Krimi, Belletristik » Historisch, Belletristik » Humor, Steampunk

Geeignet für (Alter) von 12 bis egal

Erhältlich als
Taschenbuch, ISBN 978-3743103818

Rezensionsexemplare Taschenbuch

Blog benötigt Ja

Voraussetzungen für Rezensionsexemplar
Rezension innerhalb von sechs Wochen ab Erhalt des Rezensionsexemplars.

 

Kontakt für Anfragen Kontakt aufnehmen

Wenn du Kontakt mit diesem Autor aufnehmen möchtest, zum Beispiel um ihn nach einem Rezensionsexemplar zu fragen, sende ihm über dieses Formular eine Nachricht.

Deine Nachricht wird zudem in der Datenbank gespeichert. Lies bitte auch diesen Hinweistext.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse und deinen Namen an, damit wir dich über eine Antwort informieren können. Dein Name wird dem Autor ebenfalls angezeigt, die E-Mail-Adresse jedoch nicht.

Dein Name:

Deine E-Mail-Adresse:

Beachte: Aus Spamschutzgründen wird die Mail erst an den Autor versendet, nachdem du einen Aktivierungslink in einer Mail bestätigt hast, die wir dir nach Absenden dieses Formulars zuschicken.

 

1 Rezension zu diesem Buch eingetragen (Ø10,0/10)       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

[10,0/10 Pkt.] http://blog.burkhard-sonntag.de/2017/05/25/reze … eingetragen am 25. Mai 2017 10:18 Uhr

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: