Details zu „Luke und der Puma“ von Holger Weisheit

Buchcover Luke und der Puma
Verhalten gemäß Rezi-Kodex

Titel Luke und der Puma

Autor

Veröffentlichung

Seiten 436

Klappentext
Ein gewöhnlicher Wald im heutigen Kanada, in dem eines Tages sprechende Tiere auftauchen, ein
10-jähriges Mädchen in Gestalt eines ausgewachsenen Pumas und ein 12-jähriger Waisenjunge auf der Suche nach dem großen Abenteuer - dies ist die fantastische Geschichte zweier Kinder und ihrer Freunde in den Wäldern der Rocky Mountains.

Tief in der kanadischen Wildnis liegt ein magisches Tal. Hier leben der weise Adler Weißkopf, die Grauhörnchen Ted und Luna, ein Grizzly und noch viele andere Tiere. Sie alle besitzen die Gabe, wie Menschen zu sprechen. Durch einen missglückten Zauber finden sie sich eines Tages in einem anderen Wald weit weg von zuhause wieder. Hier in der Fremde
müssen sie aufregende und gefährliche Abenteuer bestehen. Vereint müssen sie sich gegen Holzfäller, Jäger, gefährliche Wölfe und einen fremden Grizzly durchsetzen und einen Plan für ihre Heimkehr schmieden.

Luke und Jenny, ein Waisenjunge und ein Pumamädchen, helfen ihnen dabei. Die beiden begeben sich auf eine ungewisse Reise, um die Tiere nach Hause zu bringen. Sie müssen viele Hindernisse überwinden und neue Bekanntschaften schließen, bis sie ihr Ziel erreichen.

Buchbeschreibung
---Leseprobe---

...„Hast du schon einmal an die vielen Gefahren gedacht, die es für einen Jungen deines Alters hier gibt? Was ist, wenn dich ein Grizzly oder Wolf anfällt? Oder um es dir noch besser zu erklären: Was ist, wenn dir ein Puma begegnet?“
Luke verstand nicht sofort und lachte: „Ein Puma, du bist gut, ein Puma steht doch vor mir!“
„Du irrst dich! Vor dir steht ein Mädchen, das zurzeit ein Puma ist und außerdem dein Freund. Ein richtiger Puma ist etwas ganz anderes. Und er ist tödlich, wenn er gereizt ist. Ein Puma oder ein anderes Raubtier der Berge kennt keine Freunde, wenn es jagt. Verstehst du das?“, Jenny’s Stimme klang sehr besorgt, fast schon wütend.
Luke fühlte sich beleidigt und sagte trotzig: „Ich kenne die Wildnis, ich habe viele Bücher darüber gelesen. Ich weiß, dass es gefährliche Tiere gibt, ich bin doch nicht dumm!“
Gelesen hat er es, dachte sich Jenny. Und dadurch will er sie kennen, die Wildnis. Das ist Dummheit!
„So, so, du kennst also die Wildnis. Nun gut, dann will ich dir einmal ein Stück Wildnis zeigen!“
Luke wusste nicht, was sie meinte. Er sah wie Jenny ein paar riesige Sätze flussaufwärts machte und im Wald verschwand. Plötzlich hörte Luke einen Furcht einflößenden Laut. Es war mehr ein Schrei. Es klang wie der Angstschrei einer Katze, aber diese Katze war verdammt groß, denn der Schrei war laut, sehr laut. Was hatte das zu bedeuten? Wo war Jenny hin? Ein leichtes Unwohlsein überkam Luke. Er hatte Angst. Da war wieder dieser Schrei. Jetzt kam er unmittelbar vom gegenüberliegenden Ufer. Luke hörte ein Knacken und dann sah er, was geschrien hatte. Ein Puma. Jenny?
„Jenny, bist du das?“ Keine Antwort. Der Puma beobachtete ihn. Jetzt sprang der Puma auf einen großen Stein im Flussbett und duckte sich. Seine Augen funkelten böse. Luke trat vorsichtig einen Schritt zurück. Er konnte nicht sagen, ob das Jenny war. Der Puma war ein wenig dunkler als Jenny oder war er größer oder...? Nein, es musste Jenny sein, dachte Luke. Doch einen Augenblick später erinnerte ihn das Gefühl im Magen daran, dass er sich auch irren konnte. Denn der Puma hatte seine Ohren angelegt, sein Nackenfell war aufgestellt und ein schreckliches Fauchen erreichte Luke's Ohr. Der Junge erblickte die Reißzähne und erkannte am schräg liegenden Kopf des Pumas, dass er jagte. Dieser Puma war hungrig und Luke sollte die Mahlzeit sein. Die Angst des Jungen war grenzenlos, er sah keinen Ausweg. Er hoffte, dass es Jenny sein möge oder dass Jenny ihm zu Hilfe kommen würde, aber nichts geschah. Hier gab es nur noch ihn, den Puma und die Wildnis.
Der Puma setzte zum Sprung an und Luke schloss mit seinem Leben ab. Er wollte nicht fliehen, er wusste es gab kein Entrinnen mehr. So sank er auf die Knie und erwartete die todbringenden Krallen des Pumas.
„Kennst du die Wildnis?“...

Indie/SP Ja

Jugendbuch Nein

Haupt-Genre Kinderbuch

Genres Kinderbuch

Geeignet für (Alter) von 8 bis 12

Erhältlich als
E-Book (mobi), ASIN B01MYCSZAM Taschenbuch, ISBN 1520503237

Rezensionsexemplare Taschenbuch

Blog benötigt Nein

Voraussetzungen für Rezensionsexemplar
Der Autor hat keine besonderen Voraussetzungen eingetragen.

 

Kontakt für Anfragen Kontakt aufnehmen

Wenn du Kontakt mit diesem Autor aufnehmen möchtest, zum Beispiel um ihn nach einem Rezensionsexemplar zu fragen, sende ihm über dieses Formular eine Nachricht.

Deine Nachricht wird zudem in der Datenbank gespeichert. Lies bitte auch diesen Hinweistext.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse und deinen Namen an, damit wir dich über eine Antwort informieren können. Dein Name wird dem Autor ebenfalls angezeigt, die E-Mail-Adresse jedoch nicht.

Dein Name:

Deine E-Mail-Adresse:

Beachte: Aus Spamschutzgründen wird die Mail erst an den Autor versendet, nachdem du einen Aktivierungslink in einer Mail bestätigt hast, die wir dir nach Absenden dieses Formulars zuschicken.

 

Keine Rezensionen zu diesem Buch eingetragen       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: