Details zu „Schwanenblut“ von Roswitha Leferink

Buchcover Schwanenblut

Titel Schwanenblut

Autor

Veröffentlichung

Seiten 209

Klappentext
Nele ignoriert ihre überflüssigen Pfunde sowie ihre Talentlosigkeit und strebt eine klassische Ballettkarriere an.
Den sogenannten Bruder, den ihre Mutter mitsamt seinem Vater ins Haus holte, hasste sie.
»Das sterbende Schwein« betitelte er ihre Tanzbemühungen. Entgegen allen Unkenrufen schafft sie die Aufnahme in die Ballettakademie. Der von ihr angehimmelte Choreograf nutzt ihre unschuldigen Gefühle aus und lockt sie in seine Wohnung … Aber das ist nicht alles. Das Unglück trifft sie volle Breitseite. Sie fällt in eine eiserne Bärenfalle, mit ihr sitzt auch ein Bär in der Grube. Die Suche nach ihrem leiblichen Vater endet ebenfalls in einem Desaster. Man muss ziemlich weit unten angekommen sein, bevor etwas, das eigentlich so unbedeutend wie ein Schokoriegel ist, für einen anfängt, wie Glück auszusehen.

Leseprobe
Neles Kopf tat weh. Der Boden matschig und kalt. Ihr Bein brennt wie Feuer. Wenn sie es mit den Fingern betastet, spürt sie das warme Blut. Aus! Sie war in eine Art Eisenfalle getreten, die unter einem Gewirr aus knorrigen Baumwurzeln versteckt lag. Sie umklammert den Spann bis hinauf zum Knöchel, und die gezackten Eisenzähne haben sich durch das dicke Leder des Laufschuhs gebohrt. Sie stecken so tief im Fleisch, dass sie spürt, wie die Spitzen eisig den blanken Knochen berühren. Tatsächlich, dort im Dunkeln saß etwas Pelziges. Sie schaute noch einmal ganz genau hin. Nein, sie hatte sich nicht getäuscht, da saß ein richtiger Bär. Sein Fell war braun und ziemlich schmutzig. »Du meine Güte!«, flüsterte Nele. »Das ist wirklich ein Bär!« Seitlich der braunen Pranke klaffte eine handgroße Wunde, die stark blutete.

Buchbeschreibung
Nele versucht die Lieblosigkeit ihres Elternhauses mit Tanz zu komprimieren. Im Laufe der Jahre schließt sie den verhassten Stiefbruder immer mehr ins Herz, was sie aber nicht wahrhaben will.

Indie/SP Ja

Jugendbuch Nein

Haupt-Genre Belletristik

Genres Belletristik, Belletristik » Humor

Geeignet für (Alter) von egal bis egal

Erhältlich als
E-Book (mobi), ASIN B072K2LZT2

Rezensionsexemplare E-Book (mobi)

Blog benötigt Ja

Voraussetzungen für Rezensionsexemplar
Der Autor hat keine besonderen Voraussetzungen eingetragen.

 

Kontakt für Anfragen Kontakt aufnehmen

Wenn du Kontakt mit diesem Autor aufnehmen möchtest, zum Beispiel um ihn nach einem Rezensionsexemplar zu fragen, sende ihm über dieses Formular eine Nachricht.

Deine Nachricht wird zudem in der Datenbank gespeichert. Lies bitte auch diesen Hinweistext.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse und deinen Namen an, damit wir dich über eine Antwort informieren können. Dein Name wird dem Autor ebenfalls angezeigt, die E-Mail-Adresse jedoch nicht.

Dein Name:

Deine E-Mail-Adresse:

Beachte: Aus Spamschutzgründen wird die Mail erst an den Autor versendet, nachdem du einen Aktivierungslink in einer Mail bestätigt hast, die wir dir nach Absenden dieses Formulars zuschicken.

 

Keine Rezensionen zu diesem Buch eingetragen       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: