Details zu „Johannas fliegende Fische“ von Martin Jaeger

Buchcover Johannas fliegende Fische

Titel Johannas fliegende Fische

Untertitel Ein Schicksalsroman über Erfinder und die Grenzen der Kreativität

Autor

Veröffentlichung

Seiten 432

Klappentext
Kurzinhalt:
Der alte Werkzeugmacher van Galten muss erleben, wie der talentierteste Physiker der Grazer Universität eines gewaltsamen Todes stirbt. Er ahnt, als Eingeweihter des Erfinders wird auch ihn bald sein Schicksal ereilen, denn er steht ebenfalls auf der Liste der geisterhaft auftauchenden Killer. Sie eliminieren Entwickler, bevor sie dem Fortschritt eine Brücke bauen können.
Da war dieser deutsche Journalist, der seinen Chef kurz vor dem Mord besuchte. Er wird seine Tochter Johanna warnen müssen, denn sie schwebt in Lebensgefahr – und weiß von nichts. Fast könnte man vor der Allmacht der schwarz gekleideten Männer resignieren. Dieses Problem wird der Tod selbst lösen müssen. Und der Berg.

*

Freiwillig unterzieht sich der Berliner Reporter und Amateurzauberer Ascher einer Gehirnwäsche durch die elegant gekleideten Repräsentanten einer obskuren Firma. Erst dann erlauben sie ihm, Erfinder neuartiger Generatoren für sie zu akquirieren. Von dem subtilen Einfluss seiner geheimnisvollen Arbeitgeber wird er sich nicht mehr erholen – er will es auch gar nicht.
Erst als im Jahr 2011 eine Katastrophe die Welt in den Abgrund zu reißen droht, erwacht er aus seiner lang anhaltenden Trance.

In einem kaleidoskopartigen Spannungsbogen begleitet der okkult-groteske Roman sieben unsichtbar miteinander verbundene Schicksale durch das deutschsprachige Europa:
Pioniere, die an der Verbesserung der Welt wirken und ihre Schatten, die Männer in Schwarz.

Buchbeschreibung
Der okkult-groteske Schicksalsroman beschreibt die Begrenzungen, denen Erforscher neuer Technologien in Europa ausgesetzt sind.

Mosaikartik läuft das Thema auf das Finale hin.

Indie/SP Nein

Jugendbuch Nein

Haupt-Genre Dystopie

Genres Belletristik » Dramatik, Fantasy » Magie, Fantasy » Urban Fantasy, Dystopie, Mystery

Geeignet für (Alter) von 30 bis 67

Erhältlich als
E-Book (epub), ISBN 978-3-7427-8807-8 E-Book (mobi), ASIN B071P32HZP Taschenbuch, ISBN 978-3-96014-293-5

Rezensionsexemplare E-Book (epub) E-Book (mobi) Taschenbuch

Blog benötigt Nein

Voraussetzungen für Rezensionsexemplar
Meine Bitte an Rezensenten: Wenn, dann unbedingt ganz lesen.
Der Stoff ist nicht ganz simpel.
Bücher verschenken möchte ich nur an wirkliche Interessenten, die das Thema mögen und ertragen.

Rezensionsexemplare können kostenlos beim Verlag bestellt werden. Edition-Winterwork
Zur Not auch bei mir, nach Kontaktaufnahme

auf gute Zusammenarbeit

 

Kontakt für Anfragen

 

Keine Rezensionen zu diesem Buch eingetragen       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: