Details zu „Der letzte Zug“ von Kyo Sander

Buchcover Der letzte Zug
Verhalten gemäß Rezi-Kodex

Titel Der letzte Zug

Autor

Veröffentlichung

Seiten 326

Klappentext
Takeo wächst behütet in einer liebevollen Familie auf, hat sein Abitur in der Tasche und arbeitet zunächst als Aushilfskraft in einer Fabrik. Nebenher singt er in einer Band, die aus seinen drei besten Freunden und ihm besteht. Als seine Freunde ihm vorwerfen, die Songs wären nicht hart genug, da er ein zu schönes Leben hatte bisher, sucht er nach einem Weg, sein Leben ein kleines bisschen zu dramatisieren. Da kommt ihm die seltsame Person am Bahnhof, die ihm neuerdings dort auflauert und ihn beobachtet, ganz gelegen. Er verliebt sich bedingungslos in den hübschen Mann und ahnt nichts von dessen dunkler Vergangenheit. Als er merkt, dass sogar die Yakuza ihre Finger im Spiel haben, ist es für ihn gefühlsmäßig bereits zu spät. Doch die meisten Sorgen bereitet ihm der neue Name, den er von dem sonderbaren Mann erhält. Die Frage, die ihn von nun an ständig beschäftigt: Wer ist Kiyoshi? Ohne zu ahnen, wie tief ein Mensch fallen kann, lässt er sich auf ein grausames Spiel ein, das ihn den Rand der Verzweiflung bringt. Dabei wollte er eigentlich nur einen kurzen Blick in den Abgrund werfen, um bessere Songs schreiben zu können. Plötzlich liegt er selbst ganz unten und weiß nicht, wie er unbeschadet wieder aus der Sache raus kommen soll. Kann Takeo seinem Freund helfen und ihre Liebe retten, nachdem er die ganze Wahrheit erfahren hat?

Buchbeschreibung
Dieses Buch ist im Genre Gay Drama angesiedelt und beinhaltet mehrere explizite Stellen.

Leseprobe www.kyo-sander.com

Indie/SP Ja

Jugendbuch Nein

Haupt-Genre Erotik » Lesben & Schwule

Genres Erotik » Lesben & Schwule

Geeignet für (Alter) von 18 bis 99

Erhältlich als
Taschenbuch, ISBN 978-1548017187

Rezensionsexemplare Taschenbuch

Blog benötigt Nein

Voraussetzungen für Rezensionsexemplar
Veröffentlichung auf Amazon wäre wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich. Der Rezensent sollte Erfahrung mit Gay Erotica haben und diese fair beurteilen können.

 

Kontakt für Anfragen

 

Keine Rezensionen zu diesem Buch eingetragen       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: