Details zu „Das Erbe Bereliens“ von Silke Katharina Weiler

Buchcover Das Erbe Bereliens
Verhalten gemäß Rezi-Kodex

Titel Das Erbe Bereliens

Untertitel Die Legende vom steinernen Buch

Autor

Veröffentlichung

Dieses Buch ist Band 1 einer Reihe

Seiten 680

Klappentext
Das steinerne Buch - glaubt man der Legende, wurde es vor Jahrhunderten in drei Teile gespalten, um seine unheilvolle Macht zu bannen; eine Macht, die dazu befähigt, Brücken über Zeit und Raum zu schlagen.
Das Wissen um den Verbleib dieser Bruchstücke wird Runes Vater zum Verhängnis. Die Spur seiner Mörder führt die junge Frau bis an den Königshof von Berelien, wo Königin Ioarín alles dafür tut, um in den Besitz des Buches zu gelangen. Während Rune genau dies zu verhindern sucht, erhält sie Unterstützung von gänzlich unerwarteter Seite.
Doch schon bald müssen sie und ihre Mitstreiter erkennen, dass ihre Widersacherin weit mehr als nur eine Frau ist, die auf Vergeltung sinnt - denn nicht nur das Buch hat seinen Weg aus der Dichtung in die Wirklichkeit gefunden ...

Buchbeschreibung
Die junge Rune überlebt nur knapp einen Überfall, bei dem ihr Vater ermordet und Haus und Hof niedergebrannt werden. Ihr Vater ist jedoch nicht das zufällige Opfer einer der zahlreichen marodierenden Banden. Vielmehr hängt der Angriff mit seiner Vergangenheit zusammen, einer Vergangenheit, die ihn nach zwanzig Jahren schließlich eingeholt hat.
Ihres Zuhause beraubt, schlägt sich Rune zu Fionn Higgins durch, einem Freund ihres Vaters, von dem sie sich Antworten auf die Fragen erhofft, warum ihr Vater sterben musste und wer dafür verantwortlich ist. Als Fionn endlich mit der Sprache herausrückt, ist Rune wie vor den Kopf gestoßen. Er speist sie mit einer Legende ab - der Legende vom steinernen Buch:
Einst ein magisches Buch, dessen Macht in die Lage versetzt, Tore durch Raum und Zeit hindurch zu öffnen, wurde es Jahrhunderte zuvor in drei Teile gespalten, die versteinerten und allmählich zu fantastischen Artefakten in Liedern und Geschichten verblassten. In Wahrheit existieren die Bruchstücke noch heute und es ist das Wissen um ihren Verbleib, das Runes Vater zum Verhängnis wurde. Fügt man die drei Teile nämlich zusammen, ersteht das Buch erneut und mit ihm seine ganze unberechenbare Macht.
Rune sieht sich außerstande, Fionn Glauben zu schenken. Sie will den wahren Grund für den Tod ihres Vaters herausfinden. Ihre Suche führt sie an den Königshof von Berelien, zu Königin Ioarín, der alle Mittel recht sind, um in den Besitz der Buchfragmente zu gelangen, und zu deren Leibwächter Galen, dessen Leben mit dem seiner Herrin viel enger verknüpft ist, als Rune es sich ausmalen kann. Auf der Königsfestung muss Rune nicht nur einsehen, dass Fionns Erzählung der Wahrheit entspricht - vor allem in Lady Ioarín steckt bedeutend mehr, als auf den ersten Blick erkennbar. So rückt das Unheil immer näher, je weiter sich Ioarín mit Hilfe ihrer Gefolgsleute zu den Fragmenten vortastet. Als Rune, die sich ihr verbissen in den Weg stellt, endgültig zu scheitern droht, erweist sich aber auch, dass Gefolgschaft nicht grenzenlos ist, und dass ein scheinbarer Sprung ins Nichts zu einem neuen Anfang führen kann.

Erster von zwei Bänden, in dem die Jagd auf das steinerne Buch eröffnet wird, eingebettet in eine Geschichte, die von Narben erzählt und von Wunden, die nie verheilen; von Schuld und der Suche nach Vergebung; von der Bereitschaft zu lieben, obwohl man nur noch verlieren kann.

... und von einer uralten Kreatur, deren Zeit nun endlich gekommen ist ...

Leseprobe daserbebereliens.jim … e-vom-steinernen-buch-kapitel-1/

Indie/SP Ja

Jugendbuch Nein

Haupt-Genre Fantasy

Genres Fantasy, Horror, Fantasy » Sonstige, Mystery

Geeignet für (Alter) von 16 bis 99

Erhältlich als
E-Book (epub), ISBN 9783748186755 Taschenbuch, ISBN 9783752805901

Rezensionsexemplare E-Book (epub) Taschenbuch

Blog benötigt Nein

Voraussetzungen für Rezensionsexemplar
Hallo liebe Leser, eine Rezension bei Amazon wäre schön, ist aber keine Grundvoraussetzung.

 

Kontakt für Anfragen

 

1 Rezension zu diesem Buch eingetragen (Ø8,0/10)       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

[8,0/10 Pkt.] https://rezicenter.blog/2018/12/29/die-legende- … eingetragen am 14. Juli 2019 15:01 Uhr (Originalrezension vergibt 4,0/5 Pkt.)

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: