Details zu „Die Spiele des Apuleius“ von Stefan Breuer

Buchcover Die Spiele des Apuleius
Verhalten gemäß Rezi-Kodex

Titel Die Spiele des Apuleius

Untertitel Ergänzungsband zum Ancient-Fantasy-Roman MORITEX

Autor

Veröffentlichung

Dieses Buch ist Band 3 einer Reihe

Seiten 54

Klappentext
Apuleius, Spieler, Geschichtenerzähler und Lebenskünstler, ist eine der Hauptfiguren in dem zweibändigen Ancient-Fantasy-Roman „Moritex“ (Band I: Das Erz der Götter / Band II: Die Töchter der Zeit). Zu Beginn der Geschichte lebt Apuleius in Tuska, der Hauptstadt des kaiserlichen Reiches. Er wohnt in einem Bordell, wo er sich gegen Kost und Logis als Spieler (und als Geschichtenerzähler) für die zahlenden Gäste zur Verfügung stellt.

Apuleius ist weder ein Glücks- noch ein Trickspieler. Ihn faszinieren die einfachen und schwierigen Strategiespiele, und die Beschäftigung mit ihnen ist vermutlich das Ernsthafteste, was er je betrieben hat (bevor er sich unfreiwillig der Reisegruppe des Händlers Moritex anschließt).

Tusker spielen gerne, wenn auch nicht immer kultiviert und anständig. Die Leidenschaft für Spiele zieht sich durch alle Gesellschaftsschichten und macht auch vor den Legionen und ihren Soldaten nicht halt. Die meisten Spiele werden zu zweit gegeneinander gespielt. Der Gegenüber ist Gegner, nicht Mit-Spieler; Ziel ist es, ihn zu besiegen. Spiele, bei denen mehrere Spieler gemeinsam eine Aufgabe spielerisch lösen müssen, sind dem tuskischen Spielverständnis vollkommen fremd. Nirgends wird dies deutlich als im schwierigsten und angesehensten aller tuskischen Strategiespiele, dem Chaturanga: „Chaturanga ist wie Krieg auf dem Spielbrett. Das Ziel ist, den Geist des Gegners zu zerschmettern!“ (Publius Cornelius Piscator, siegreicher Feldherr im 1. Feldzug gegen Qart-Hadash und legendärer tuskischer Chaturanga-Spieler)

Für die meisten Tusker bleibt Spielen jedoch ein amüsanter Zeitvertreib. Männer wie Apuleius, die die Spiele studieren wie eine Wissenschaft, sind die Ausnahme und den meisten Tuskern mindestens ebenso suspekt wie argivische Philosophen.

Wie nun werden die Spiele, die im Roman „Moritex“ genannt werden, genau gespielt? Darauf soll dieses schmale Ergänzungsbändchen eine Antwort geben. Mit den angegebenen Regeln und den Abbildungen der Spielbretter lassen sich Singam, Bagh Bakri, Latrunculi und Chaturanga leicht erlenen – der Beginn eines sehr langen Wegs zur meisterlichen Spielkunst eines Apuleius.

Die Moritex-Reihe: (ancient fantasy)
Band 1: Das Erz der Götter
Band 2: Die Töchter der Zeit
Die Spiele des Apuleius (Ergänzungsband)

Buchbeschreibung
Das Buch ist eine Ergänzung zum zweibändigen Fantasy-Roman "Moritex" und richtet sich an Leser, die auch gerne Brettspiele spielen und die im Roman vorkommenden Spiele nachspielen wollen.

Indie/SP Ja

Jugendbuch Nein

Haupt-Genre Fantasy

Genres Fantasy, Sachbuch

Geeignet für (Alter) von egal bis egal

Erhältlich als
E-Book (mobi), ASIN B07VDB7G9R Taschenbuch, ISBN 978-1081316006

Rezensionsexemplare E-Book (mobi)

Blog benötigt Nein

Voraussetzungen für Rezensionsexemplar
Da das Buch bislang ausschließlich über Amazon vertrieben wird, ist eine Veröffentlichung der Rezension auf Amazon sehr erwünscht.

 

Kontakt für Anfragen Kontakt aufnehmen

Wenn du Kontakt mit diesem Autor aufnehmen möchtest, zum Beispiel um ihn nach einem Rezensionsexemplar zu fragen, sende ihm über dieses Formular eine Nachricht.

Deine Nachricht wird zudem in der Datenbank gespeichert. Lies bitte auch diesen Hinweistext.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse und deinen Namen an, damit wir dich über eine Antwort informieren können. Dein Name wird dem Autor ebenfalls angezeigt, die E-Mail-Adresse jedoch nicht.

Dein Name:

Deine E-Mail-Adresse:

Beachte: Aus Spamschutzgründen wird die Mail erst an den Autor versendet, nachdem du einen Aktivierungslink in einer Mail bestätigt hast, die wir dir nach Absenden dieses Formulars zuschicken.

 

Keine Rezensionen zu diesem Buch eingetragen       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: