Details zu „Der Schlangenfänger“ von Markus Reischl

Buchcover Der Schlangenfänger
Verhalten gemäß Rezi-Kodex

Titel Der Schlangenfänger

Autor

Veröffentlichung

Seiten 241

Klappentext
Der minderwertigkeitskomplexbehaftete, übersensible, hochempathische,
selbstreflexive, überspannte, naturverbundene, tier- und freiheitsliebende Jo Schwarz, 30, arbeitslos, steht mit sich und der Leistungsgesellschaft auf
Kriegsfuß.
Nach der Überwindung seines Alkoholismus tauchen für den erfahrenen
Hanfbauern weitere Probleme auf. Konkurrierende Dealer sowie Polizei gefährden das durchs
Psychologiestudium neu gewonnene Glück.
Als er bei der kommissionellen Statistikprüfung durchfällt, bricht für ihn eine Welt zusammen. Auf Rache an den ungerechten Prüfern sinnend lässt er sich mit einem Drogenkoch ein, da er nichts mehr zu verlieren hat. Viele einzelne Katastrophen münden schließlich in ein blutiges Finale.

Buchbeschreibung
Darstellung des Themas/ Zielgruppe/ 4 USPs:

1.) Der „Randgruppenthriller“ gewährt Einblick in die Parallelwelt der Arbeitslosen,
Überlebenskünstler und Drogenkonsumenten. Eine Welt, die der Durchschnittsmensch nicht
bzw. nur über Klischees und Gerüchte, Zeitungsartikel und politische Rhetorik kennt. Der Leser genießt somit eine Reise in die soziale Ferne und kann über den Rand des Alltags
hinausschauen. „Der Schlangenfänger“ besticht durch Authentizität, weil er vom Umfeld
inspiriert wurde. Diese Tatsache erlaubt Einblick in das Verdrängte, das Verachtete, in eine gerne übersehene Realität.
2.) Der bislang
neue Ansatz, mit Tieren umzugehen, regt durch fantasievolle, mitreißende und
kenntnisreiche Natur- und Tierbeschreibungen zum Nachdenken an.
3.) Bis zum unvorhersehbaren Schluss wird die dramatische Veränderung eines eindrucksvollen,
exaltierten Antihelden gezeigt, dessen Grundstimmung die dem Zeitgeist entsprechende
„diffuse Wut auf die Welt“ ist.
4.) Der ein eigenes Lebensgefühl transportierende Roman ist sowohl unterhaltungs- bzw.
spannungsorientierten wie auch gesellschaftskritischen Lesern zugänglich.

Indie/SP Ja

Jugendbuch Nein

Haupt-Genre Thriller

Genres Belletristik » Humor, Thriller, Krimi » Regional

Geeignet für (Alter) von 18 bis egal

Erhältlich als
E-Book (epub) E-Book (mobi)

Rezensionsexemplare E-Book (epub) E-Book (mobi)

Blog benötigt Nein

Voraussetzungen für Rezensionsexemplar
Der Autor hat keine besonderen Voraussetzungen eingetragen.

 

Kontakt für Anfragen

 

Keine Rezensionen zu diesem Buch eingetragen       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: