Details zu „Zombiecalypse 2“ von Andreas Kohn

Buchcover Zombiecalypse 2
Verhalten gemäß Rezi-Kodex

Titel Zombiecalypse 2

Autor

Veröffentlichung

Dieses Buch ist Band 2 einer Reihe

Seiten 347

Klappentext
Das Virus scheint dank eines Signaltons auf 1412 MHz unter Kontrolle zu sein. Doch woher stammt das Wissen darum? Und wie kam es überhaupt zu einem Ausbruch?Justin Ward könnte diese Fragen beantworten. Er gehört einer Gruppe von britischen Wissenschaftlern an, die bereits seit Jahrzehnten versucht, hinter dieses Geheimnis zu gelangen. Nach der Katastrophe flieht er aus der indischen Stadt Jodhpur. Bei einem Zwischenfall wird Ward klar, dass sich das Virus verändert hat, denn einige Zombies sind immun gegen die VHF-Strahlung, sehr viel schneller und intelligenter.In der Zitadelle Spandau gibt es dagegen ganz andere Probleme. Ein unerwarteter Besuch stellt unerfüllbare Forderungen, die erst zur Nebensächlichkeit werden, als das neue Virus auch Berlin erreicht.

Buchbeschreibung
Mehrfach bin ich im vergangenen Jahr wegen einer Fortsetzung zu Zombiecalypse angesprochen worden. Dabei hatte ich doch eigentlich alle Handlungsfäden pflichtschuldigst abgeschlossen. Nahtlos, mit den auf den letzten Seiten von Teil 1 angesprochenen Geschehnissen, fortzusetzen wäre ausschließlich eine blutige Metzelei geworden. Hunderttausend Zombies die an der Festungsmauer zur Harmlosigkeit erstarren, nur um dann abgeschlachtet zu werden, hätte nur einen sinnlosen Splatter-Roman ergeben. Deshalb wird dieses Ereignis zwar innerhalb der Handlung mehrfach angesprochen. Ein Text dazu existiert aber nicht. Es hat also niemand etwas verpasst.

Die Lösung fand ich auf einer anderen Seite des Romans. Wie war es zu dem Ausbruch gekommen? Die Rückblenden von Teil 1 hatten ja offenbar Gefallen gefunden. Es lag also nahe, eine Handlung im indischen Jodphur beginnen zu lassen. Der Tag 0 aus der Sicht eines Verantwortlichen der Apokalypse. Aus der Sicht eines Wissenschaftlers, der deshalb garantiert auch nicht der strahlende Held sein durfte. Justin Ward musste durch den Woodsten-Sender nämlich niemals gegen Zombies kämpfen. Im Gegenteil, er ist zwar brillant aber von eher ängstlicher Natur.

Indie/SP Ja

Jugendbuch Nein

Haupt-Genre Horror

Genres Horror

Geeignet für (Alter) von 18 bis egal

Erhältlich als
E-Book (epub) E-Book (mobi), ASIN B07HNP1RH6 Taschenbuch, ISBN 978-1723848278

Rezensionsexemplare E-Book (epub) E-Book (mobi)

Blog benötigt Nein

Voraussetzungen für Rezensionsexemplar
Der Autor hat keine besonderen Voraussetzungen eingetragen.

 

Kontakt für Anfragen

 

Keine Rezensionen zu diesem Buch eingetragen       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: