Details zu „Als ich verlor, was ich niemals war“ von Matthias Dhammavaro Jordan

Buchcover Als ich verlor, was ich niemals war

Titel Als ich verlor, was ich niemals war

Untertitel Wie der Buddhismus mein Leben verändert hat

Autor

Veröffentlichung

Seiten 352

Klappentext
Viele Menschen beschäftigen sich heute mit Buddhismus, Meditation und Achtsamkeit, doch nur sehr wenige Westeuropäer haben den Buddhismus je an seiner Quelle studiert. Matthias Dhammavaro Jordan ist einer dieser wenigen.
12 Jahre lebte er als buddhistischer Mönch in der Theravada Waldtradition. In dem autobiografischen Buch beschreibt er seinen Weg in einsam gelegenen Waldklöster Nordthailands, zu berühmten buddhistischen Lehrern, seinen Umgang mit fremden Kulturen, dem asketisch klösterlichen Leben sowie seine intensiven inneren Prozesse und Meditationserfahrungen. Ein mitreißendes Leseerlebnis, voll spannender Stationen in Thailand, Sri Lanka, Kanada und Europa und voller tiefer Einsichten, Erkenntnisse und zeitloser Wahrheiten, dabei immer authentisch, berührend, voller Lebendigkeit und erfrischend ehrlich!

Buchbeschreibung
In seinem autobiographischen Roman nimmt uns der Autor in eine Erfahrungswelt mit hinein, die er in seinen Mittzwanziger Jahren als Thailand-Tourist zum ersten Mal betreten hatte: Übersatt vom genüsslichen Strandleben mit Freundin brach er damals spontan zu einem 10-Tages-Retreat in einem Waldkloster der buddhistischen Theravada-Tradition auf. Wie andere Westler auch, unterzog er sich dort einem streng reglementierten Ablauf aus Sitz- und Gehmeditationen und ließ seine Gedankenwelt auf die täglich stattfindenden Dhamma-Unterweisungen ein.
Dieses erste Eintauchen in die Achtsamkeits-Lehren der thailändischen Waldtradition übte auf ihn eine starke Faszination aus. Es entstand innerlich eine Ahnung, dass sich in dieser Übungspraxis für ihn ein Lebenssinn offenbaren könnte, der ihm bisher verschlossen war. Schon im dritten Retreat reifte die Entscheidung heran, länger dort zu verweilen und er verwandelte sich auch äußerlich nach und nach zum buddhistischen Mönch, ließ sich die Haare abschneiden und legte die Robe an. Einige Jahre später besiegelte er mit dem Versprechen, von nun an 227 strenge Mönchsregeln zu befolgen und einem neuen Namen (Dhammavaro), seine Ordination als vollständiges Ordensmitglied dieser Tradition. Eine Partnerschaft hatte da auch keinen Platz mehr.
Im Buch schildert er verschiedene Stationen und Erfahrungen auf diesem entbehrungsreichen Weg, fern von jeglicher Ablenkung durch moderne Medien oder andere Sinneseindrücke, meist allein in einsamen, spärlich eingerichteten Waldhütten in faszinierender Landschaft. Die immer wieder neu auf den Prüfstand gestellte buddhistische Achtsamkeitspraxis begleitet dabei alles - den Umgang mit Menschen, Schlangen und anderen wilden Tieren genauso, wie die intensiven Bewegungen im eigenen Inneren, die bei einer so schlichten und asketischen Lebensgestaltung unweigerlich in den Mittelpunkt der Selbstwahrnehmung rücken.
Die spannend, sehr persönlich und wahrhaftig erzählte Lebensabschnitts-Autobiographie findet mit der Schilderung einer schlichten Entrobungs-Zeremonie (dem Ordens-Austritt) fast schon ihr Ende. Dazu, wie es auf dem „weltlichen Marktplatz“ danach weiter gegangen ist, liefert der Autor noch ein paar kurze biographische Fakten und bietet einige philosophische Überlegungen als Einladung zum Selbst-Weiterdenken an.
(aus: Buchbesprechung von Maria-Anne Gallen)

Indie/SP Nein

Jugendbuch Nein

Haupt-Genre Biografien

Genres Biografien

Geeignet für (Alter) von 18 bis 99

Erhältlich als
Taschenbuch, ISBN 3866164742

Rezensionsexemplare Taschenbuch

Blog benötigt Nein

Voraussetzungen für Rezensionsexemplar
Der Autor hat keine besonderen Voraussetzungen eingetragen.

 

Kontakt für Anfragen Kontakt aufnehmen

Wenn du Kontakt mit diesem Autor aufnehmen möchtest, zum Beispiel um ihn nach einem Rezensionsexemplar zu fragen, sende ihm über dieses Formular eine Nachricht.

Deine Nachricht wird zudem in der Datenbank gespeichert. Lies bitte auch diesen Hinweistext.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse und deinen Namen an, damit wir dich über eine Antwort informieren können. Dein Name wird dem Autor ebenfalls angezeigt, die E-Mail-Adresse jedoch nicht.

Dein Name:

Deine E-Mail-Adresse:

Beachte: Aus Spamschutzgründen wird die Mail erst an den Autor versendet, nachdem du einen Aktivierungslink in einer Mail bestätigt hast, die wir dir nach Absenden dieses Formulars zuschicken.

 

Keine Rezensionen zu diesem Buch eingetragen       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: