Details zu „Der gläserne Dolch“ von Günter von Lonski

Buchcover Der gläserne Dolch
Verhalten gemäß Rezi-Kodex

Titel Der gläserne Dolch

Untertitel Das Buch zum Glas

Autor

Veröffentlichung

Seiten 304

Klappentext
Dreißigjähriger Krieg. Weserbergland. Der junge Ziegenhirte Jost Bicker flieht vor marodierenden Söldnern. In einer Höhle trifft er auf zwei kleinwüchsige Männer. Sie sammeln Mineralien für die Glasmanufakturen in Venedig. Und sie haben Speck und Brot. Jost schließt sich ihnen auf ihrem Weg zurück nach Venedig an. Ein Junge kommt hinzu, unter seiner Kleidung verbirgt sich ein hübsches Mädchen. Josts erste große Liebe. In seinem Überschwang berichtet er einem mitreisenden Söldner von seinem Liebesglück. Der Söldner vergewaltigt Stina und wird von Jost in seiner besinnungslosen Wut im nahen Fluss ertränkt. Das Verbrechen bleibt unerkannt, und so geht es weiter in Richtung der hohen Berge. Würzburg, Augsburg, Innsbruck, Bozen. Hinter jeder Wegbiegung locken neue Abenteuer und manch köstliches Liebesglück. Dann Venedig mit seiner verschwenderischen Pracht und die Glasinsel Murano mit ihren Aufstiegsmöglichkeiten. Jost lacht das Glück, bis er sich leichtsinnig in Gefahr begibt und den Angeboten des französischen Königshofs erliegt. Doch der Verrat des Glasgeheimnisses ist schon seit Jahrhunderten mit einer grausamen Todesstrafe belegt...

Flieh, Jost, flieh. Schon ist dir der Häscher auf den Fersen - lauf' um Dein Leben!

Buchbeschreibung
Der Roman zum Glas ...
Ein spannender Roman für alle Leser, die sich für die faszinierende Geschichte der Glasherstellung interessieren.

Der etablierte Autor Günter von Lonski nimmt Leser in seinem neuen Roman „Der gläserne Dolch“ mit auf eine spannende und faszinierende Reise zu den Glasmachern in Venedig und Paris des 17. Jahrhunderts.

Leseprobe www.antiqua-onlin … /der_glaesernde_dolch-leseprobe.pdf

Indie/SP Ja

Jugendbuch Nein

Haupt-Genre Belletristik » Historisch

Genres Belletristik » Historisch

Geeignet für (Alter) von 16 bis 99

Erhältlich als
E-Book (epub), ISBN 9783751925891 Taschenbuch, ISBN 9783837046304

Rezensionsexemplare Taschenbuch

Blog benötigt Nein

Voraussetzungen für Rezensionsexemplar
Bei Interesse an einem kostelosen Rezensionsexemplar genügt ein kurzes E-Mail-Anschreiben des Redakteurs oder Bloggers mit Angabe des Mediums bzw. Blogs sowie dem gewünschten Titel und der Versandadresse an presse@bod.de. Wir versenden dann umgehend das gedruckte Gratisexemplar Ihres Buchs.

 

Kontakt für Anfragen

 

Keine Rezensionen zu diesem Buch eingetragen       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: