Details zu „Sonnenfinsternis-Im Hinterhof der Politik“ von Ulrich Pätzold (Hrsg.)

Verhalten gemäß Rezi-Kodex

Titel Sonnenfinsternis-Im Hinterhof der Politik

Autor

Veröffentlichung

Seiten 450

Klappentext
Protagonist ist ein fiktiver Bundestagsabgeordneter, M genannt. Er setzt viel daran, politische Karriere zu machen, obgleich er nicht das Zeug zu einem großen Politiker hat. Ihn verfolgt eine schillernde Vergangenheit. Um mit obskuren und unzureichenden Informationen über seine Herkunft und Geburt ins Reine zu kommen, liefert er sich den Hilfestellungen einer Wahrsagerin aus.
Im Machtstreben für die Karriere prallen die innere Welt des Protagonisten und die äußere Welt der Politik aufeinander und lösen Deutungen aus, für die es keinen Kompass gibt. Macht kann man analysieren, doch ihre Beweggründe bleiben oft im Dunklen.
Als zeitgeschichtlicher Rahmen sind die Monate März bis Mai 2015 gesetzt, in denen die Episoden des Romans nach einer Sonnenfinsternis stattfinden. Zwischen Zeitgeschichte und okkulter Selbsterforschung, zwischen Realität und Irrealität erzeugen die Spannungen des Protagonisten den Stoff für sein politisches Ende. M erfährt seine eigene Sonnenfinsternis.

Buchbeschreibung
Der erste Teil des Romans spielt in Berlin, im Büro des Abgeordneten M im Deutschen Bundestag, bei seiner Wahrsagerin, in seinem ihm fremden Wohnumfeld. Die Persönlichkeit von M wird durch sympathische und natürliche Eigenschaften geprägt, aber auch unheimliche Merkmale werden deutlich, deren Ursache in einem Lebenslauf liegen, dessen Anfang dunkel ist. Seine Mutter, die er nicht kennengelernt hat, bleibt im gesamten Roman ein Schatten, der auf M lastet. Er ist Adoptivsohn in einem konservativen und beruflich sehr erfolgreichen Elternhaus, dem er seine politische Karriere bis in den Bundestag verdankt.

Der Terrorismus ist das Thema von M. Als Mensch ohne Empathie wittert er beim tragischen Absturz eines Flugzeugs der Germanwings in den französischen Alpen seine Chance, politisches Kapital zu ziehen. Fast gewinnt er das Vertrauen seines Fraktionsvorsitzenden, scheitert aber schließlich in seinem Übereifer, eine politische Legende aus dem tragischen Ereignis zu schaffen. Seine wissenschaftliche Mitarbeiterin, die er Madame nennt, ist die erste, die Unstimmigkeiten im politischen Treiben ihres Chefs bemerkt. Im Laufe der weiteren Kapitel wird sie zur verkörperten Widersacherin der Rationalität in der Politik gegenüber den magischen Verkleidungen des Irrationalen, die M in seinem Streben nach Macht umhüllen.

In den folgenden Kapiteln des Mittelteils bewegt sich M außerhalb des Bundestages. Die Spannungsfelder in seiner Persönlichkeit als Ausdruck der Intransparenz, nach politischer Macht zu streben, werden auf diese Weise in unterschiedlichen Szenen ausgeleuchtet. Er macht Ferien in Griechenland, erfüllt in Athen eine „diplomatische Rolle“ während der angespannten Finanzkrise und erlebt auf der wilden Mani die archaischen Kräfte der spröden Landschaft und ihrer Menschen wie eine Reise in die eigene Vergangenheit. Ein Flüchtling vor sich selbst kommt er an einen Strand, an den Flüchtlinge aus Syrien angeschwemmt worden sind. Das Thema Flüchtlinge wird intuitiv zu seinem neuen politischen Schwerpunkt (Thema des Jahres 2015).

Zurück in seinem Wahlkreis erlebt M das vorläufig krachende Zusammenbrechen seines großen Lebensprojekts, ein gigantischer Brückenbau. Seine politischen Wurzeln dörren aus. Nun wagt er den Ausflug zum Anfang seines Lebens auf die Ordensburg Vogelsang, die von den Nazis als Eliteschule für die SS gebaut worden war. Er weiß, hier auf der Burg wurde er gezeugt, geboren und dann von seiner Mutter ausgesetzt. Der Anfang seines Lebens ist zutiefst mit den schlimmsten Entmenschlichungen der Nazizeit verstrickt.

Im dritten Teil des Romans, nun wieder in Berlin und im Bundestag, arbeitet sich M in sein Thema Flüchtlinge ein und lernt dabei, wie verzahnt Islamismus und Rechtsextremismus geworden sind und die Demokratie herausfordern. Rationale Konzepte des politischen Gestaltungswillens und die intuitiv irrationalen Vorstellungswelten von M prallen aufeinander. M scheitert mit dem Anspruch, im Bundestag in der Flüchtlingspolitik zum Sprecher eines „Dritten Wegs“ zu werden. Mit einem Nervenzusammenbruch verlässt er die Bühne des Bundestages.

M ahnt, dass er unaufhaltsam ankommt, sein Verhältnis zu seiner Mutter klären zu müssen. Er begibt sich nun vollständig in die Hände seiner Wahrsagerin. Sie inszeniert ihre rituell-magische Arbeit auf ihre Weise. Sie arrangiert eine groß angelegten Seance, in der sie M unter Drogen setzt und seine Vorstellungskraft auf Szenen lenkt, in denen er tatsächlich seine Mutter und auch seinen Vater erlebt, nun aber in einer Weise, mit der sie alle Macht und allen Einfluss auf ihn verlieren. Am Ende ist M als Politiker gescheitert. Er ist in seine eigene Sonnenfinsternis geraten. Was aus dem Menschen M geworden ist, bleibt ebenso offen wie die Frage, wohin er geht.

Leseprobe www.neobooks.com/ … I_DljQnknKY?toplistType=MOSTCLICKED

Indie/SP Ja

Jugendbuch Nein

Haupt-Genre Belletristik » Historisch

Genres Belletristik » Historisch

Geeignet für (Alter) von 1 bis 99

Erhältlich als
E-Book (epub), ISBN 978-3-7529-2648-4

Rezensionsexemplare E-Book (epub)

Blog benötigt Ja

Voraussetzungen für Rezensionsexemplar
Alle Infos über meine Webseite:
www.uli-paetzold.de
Rezensent:innen direkt an mich:
ulpaetz@gmx.de
Es gibt von mir auch einen "Führer durch den Roman..."

 

Kontakt für Anfragen Kontakt aufnehmen

Wenn du Kontakt mit diesem Autor aufnehmen möchtest, zum Beispiel um ihn nach einem Rezensionsexemplar zu fragen, sende ihm über dieses Formular eine Nachricht.

Deine Nachricht wird zudem in der Datenbank gespeichert. Lies bitte auch diesen Hinweistext.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse und deinen Namen an, damit wir dich über eine Antwort informieren können. Dein Name wird dem Autor ebenfalls angezeigt, die E-Mail-Adresse jedoch nicht.

Dein Name:

Deine E-Mail-Adresse:

Beachte: Aus Spamschutzgründen wird die Mail erst an den Autor versendet, nachdem du einen Aktivierungslink in einer Mail bestätigt hast, die wir dir nach Absenden dieses Formulars zuschicken.

 

Keine Rezensionen zu diesem Buch eingetragen       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: