Details zu „Der sperrige Stammbaum“ von Irmgard Rosina Bauer

Buchcover Der sperrige Stammbaum
Verhalten gemäß Rezi-Kodex

Titel Der sperrige Stammbaum

Untertitel Ein Vater sucht nach seinen verlorenen Söhnen

Autor

Veröffentlichung

Seiten 94

Klappentext
Eine Familiensaga für alle, in deren Familie auch nicht alles rosig läuft.

Die vielen Themen einer Patchworkfamilie sind nicht so leicht in einen herkömmlichen Stammbaum einzuordnen, wie Wolfram das gerne hätte.
Seine Zwillingssöhne sind bei seiner Ex-Frau Frauke aufgewachsen, sie lehnen seit ihrer Jugend jeden Kontaktversuch ihres Vaters ab.
Natürlich beißen sich auch seine drei Töchter aus der zweiten Ehe mit Sylke und Conny, Wolframs dritte Frau, an seiner Lebensaufgabe die Zähne aus.
Wird es jemandem in der weit verästelten Familie gelingen, die Missverständnisse zu lösen und die Axt am Stammbaum anzulegen?

Buchbeschreibung
Wolframs Zwillingssöhne sind bei seiner Ex-Frau aufgewachsen und lehnen seit ihrer Jugend jeden Kontaktversuch ihres Vaters ab. Die Jahrzehnte vergehen, Wolfram hat inzwischen drei erwachsene Töchter aus zweiter Ehe und pendelt mit seiner dritten Frau Conny zwischen den verschiedenen Orten seiner Vergangenheit hin und her. Viel Zeit verbringt er damit, Familiendaten akribisch genau in ein Ahnen- und Stammbaumsystem einzupflegen. Doch kann er damit das Brodeln in seiner weit verästelten Familie beruhigen?
„Papa, jetzt habe auch ich Zwillinge am Hals. Ist das nicht Übertragung? Ist es nicht eigentlich dein Job, die Verstrickungen zu lösen?“, fragt ihn Wienke, als sie zwanzig ist.

„Ich weiß gar nicht, ob ich meine Halbbrüder kennenlernen will. Nachher stellt sich womöglich heraus, dass es Arschlöcher sind“, sagt Wolframs nächste Tochter.

Und auch Conny quält sich ab. Sie hat einerseits den Wunsch, das Knäuel der Verwicklungen zu entwirren und damit ihrem Mann zu helfen. Andererseits fühlt sie immer wieder aufs Neue, dass sie das Vorleben ihres Mannes eigentlich nichts angeht.

Reichlich Unsicherheit, Missverständnisse und Ablehnung zeigen sich zwischen den Familienmitgliedern der großen Stieffamilie. Wem wird es gelingen, die allgegenwärtige Angst vor Zurückweisung zu überwinden?

Im Anschluss an die eigentliche Erzählung  erklärt Irmgard Rosina Bauer in einem Zusatz allen Interessierten einige Methoden, um Familien- und Ahnenkonstellationen zumindest theoretisch in den Griff zu bekommen.

Indie/SP Ja

Jugendbuch Nein

Haupt-Genre Belletristik

Genres Belletristik

Geeignet für (Alter) von egal bis egal

Erhältlich als
E-Book (epub) E-Book (mobi), ASIN B09MQ7D2BD Taschenbuch, ISBN 978375571386-9

Rezensionsexemplare E-Book (epub) E-Book (mobi) Taschenbuch

Blog benötigt Ja

Voraussetzungen für Rezensionsexemplar
Der Autor hat keine besonderen Voraussetzungen eingetragen.

 

Kontakt für Anfragen

 

Keine Rezensionen zu diesem Buch eingetragen       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: