Leider müssen wir die Seiten rezi-suche.de und was-lese-ich.de in Kürze einstellen, da die Zeit für Pflege, Weiterentwicklung und Betreuung fehlt.
Wir danken für das Verständnis.

Details zu „Lieber Neger als Schwarzer: Die Kreation einer minderwertigen Rasse durch Weiße“ von Dantse Dantse (Hrsg.)

Buchcover Lieber Neger als Schwarzer: Die Kreation einer minderwertigen Rasse durch Weiße
Verhalten gemäß Rezi-Kodex

Titel Lieber Neger als Schwarzer: Die Kreation einer minderwertigen Rasse durch Weiße

Untertitel Gott erschuf den Menschen nach seinem Ebenbild und die Weißen erschufen die Schwarzen nach ihrer Vorstellung: Das stille und vielleicht größte Verbrechen aller Zeiten war es, Menschen schwarz zu nenne

Autor

Veröffentlichung

Seiten 440

Klappentext
Schwarz oder weiß sind längst keine Hautfarbe mehr, sondern digitale Programme mit klaren Funktionen.
Das spirituelle Gesetz besagt: „Nichts ist Zufall“. Das wissen 0,5% der Menschen in dieser Welt. 99,5% der Menschen sind reine Verbraucher. Sie verbrauchen alles, hinterfragen nichts, sie glauben nur an das, was sie sehen, hören, fühlen und glauben diesem blind. Ihr Wissen ist das, was man in ihren Kopf als Wahrheit gesteckt hat. Wichtig für sie ist nur ihre Sicherheit und ein voller Bauch und Sex. Spaß und Konsum möbliert ihr Leben. Dass alles, was um sie herum passiert, einen ganz präzisen Grund und ein Ziel hat, werden sie ablehnen und bekämpfen, genauso wie die Worte Schwarz und Weiß. Diese 99,5% der Menschen haben sich nicht mal die Zeit genommen, um sich zu fragen, warum die Menschen sich anders bezeichnen, als sie tatsächlich aussehen? Warum Schwarze nicht Braune und Weiße nicht Beige genannt werden? Schau dich selbst an, schau deine Hautfarbe an: Bist du weiß – wie die Farbe Weiß – oder mehr beige? Bist du schwarz oder mehr braun? Du glaubst immer noch, es ist ein reiner Zufall? Ah ja. Warum haben dann die hellhäutigen Menschen entschieden, Menschen weiß oder schwarz zu nennen?
Alles scheint harmlos zu sein, oder? Aber tatsächlich steckt dahinter ein riesiges, raffiniertes und komplexes rassistisches System, besser gesagt ein Programm, das digital in den Menschen installiert ist und eigenständig läuft mit dem Ziel, den Weißen politische, religiöse, kulturelle, psychologische und wirtschaftliche Vorteile zu verschaffen und zu sichern, indem sie das Selbstwertgefühl, Denken, Verhalten, Selbstbewusstsein von Schwarzen negativ steuern. Sie steuern es durch die zahlreichen negativen Eigenschaften und Konnotationen, die mit der Farbe Schwarz absichtlich konstruiert wurden. Der Eine muss sich minderwertiger fühlen und der Andere hochwertiger. Und es läuft fantastisch seit Hunderten von Jahren.
In diesem Buch beweise ich, dass Menschen, die die weißen Eminenten eigenständig ohne deren Zustimmung Schwarze genannt haben, deren Schöpfung sind und wie das Wort Schwarz in den Menschen wirkt, seien sie Schwarz oder Weiß, und wie es maßgeblich ihr Selbstbild und gegenseitiges Verhältnis, Verständnis, ihre Wahrnehmungen diktiert, ohne dass es ihnen bewusst ist. Dieses Buch entschlüsselt den Code, mit dem Menschen, die man heute Afrikaner, Afro-Nachkommen oder andere Menschen mit dunkler Hautfarbe nennt, verdammt sind. Wie Weiße durch ein anscheinend harmloses Wort eine Ethnie komplett außer Gefecht setzten und sie dazu bringen, sich selbst zu sabotieren und zu verfluchen. Ein perfider, aber sehr intelligenter Coup.
Aber auch zeige ich in dem Buch, welches Anti-Virus diese Schwarzen brauchen, um sich von diesem Programm zu befreien.

Buchbeschreibung
Schwarz oder Weiß sind längst keine Hautfarben mehr, sondern digitale Programme mit klaren Funktionen.
Schwarz und Weiß ist kein Zufall. Das ist ein rassistisches Programm. Ein Wort, Schwarz, bestimmt seit Hunderten von Jahren negativ das Leben von Milliarden von Menschen (Schwarzen) und regelt das Verhalten der Weißen zu den Schwarzen und umgekehrt.
Das spirituelle und weise Gesetz besagt: „Nichts ist Zufall, nicht mal ein Gedanke“. Das wissen 0,5% der Menschen auf dieser Welt. 99,5% der Menschen sind reine Verbraucher. Sie verbrauchen alles, hinterfragen nichts, sie glauben nur an das, was sie sehen, hören, fühlen und glauben diesem blind. Ihr Wissen ist das, was man in ihren Kopf als Wahrheit gesteckt hat. Wichtig für sie ist nur ihre Sicherheit und ein voller Bauch und Sex. Spaß und Konsum möbliert ihr Leben. Dass alles, was um sie herum passiert, hat einen ganz präzisen Grund und ein Ziel, welches sie ablehnen und bekämpfen werden, genauso wie die Worte Schwarz und Weiß. Diese 99,5% der Menschen haben sich nicht mal die Zeit genommen, um sich zu fragen, warum die Menschen sich anders bezeichnen als sie tatsächlich aussehen? Warum Schwarze nicht Braune und Weiße nicht Beige genannt werden? Schau dich selbst an, schau deine Hautfarbe an: Bist du weiß – wie die Farbe Weiß – oder mehr beige? Bist du schwarz oder mehr braun? Du glaubst immer noch, dass es reiner Zufall ist? Ah ja. Warum haben dann die hellhäutigen Menschen entschieden, Menschen Weiß oder Schwarz zu nennen?
Alles scheint harmlos zu sein, oder? Aber tatsächlich steckt dahinter ein riesiges, raffiniertes und komplexes rassistisches System, besser gesagt Programm, das digital in den Menschen installiert ist und eigenständig läuft mit dem Ziel, Weißen politische, religiöse, kulturelle, psychologische und wirtschaftliche Vorteile zu verschaffen und zu sichern, indem sie das Selbstwertgefühl, Denken, Verhalten, Selbstbewusstsein von Schwarzen negativ steuern. Sie steuern es durch die zahlreichen negativen Eigenschaften und Konnotationen, die mit der Farbe Schwarz absichtlich konstruiert wurden. Der Eine muss sich minderwertiger fühlen und der Andere hochwertiger. Und es läuft fantastisch seit Hunderten von Jahren. Sich Schwarz zu nennen, was in der Bibel Finsternis, Reich des Teufels bedeutet, heißt auch, Gott den Schöpfer verraten zu haben.
Schwarz oder weiß sind längst keine Hautfarben mehr, sondern digitale rassistische Programme mit klaren Funktionen, die die Beziehung zwischen den Menschen seit Hunderten von Jahren diktieren mit vielen Vorteilen für die Weißen und Nachteilen für die Schwarzen, und das „dumme*“ Volk bekommt es, wie so oft, nicht mit.
*Es ist keine Beleidigung. Ich möchte nur ausdrücken, wie oft das Volk manipuliert wird, ohne, dass es dies mitbekommt.

Willst du wirklich Schwarz sein und es bleiben? Lies dieses Buch und du wirst nie wieder dieses Wort hören wollen.
Die, die sich weiß genannt haben, sind eher beige und haben nichts mit der Farbe Weiß zu tun. Die, die von den Weißen als Schwarz bezeichnet werden, sind eher braun. Diese Tatsache ist offensichtlich. Dennoch nutzten sie diese falschen Farben, um Menschen zu bezeichnen. Was auf den ersten Blick heute normal erscheint, ist eine bewusste Programmierung, die auf die Eigenschaften dieser beiden Wörter Schwarz und Weiß zurückzuführen ist, wie du in diesem Buch entdecken wirst.
Der Titel „Lieber Neger als Schwarzer“ ist Programm. Dass ich mich lieber Neger nennen will als Schwarzer, reicht aus, damit die Leser:innen wissen, dass Schwarz noch schlimmer sein muss, als alle bewusst denken. Klar lehne ich das Wort Neger ab. Ich spiele mit dem Wort, um Menschen bewusst zu machen, was sie sich antun, wenn sie nur gegen das „N-Wort“ kämpfen und das „S-Wort“ zulassen. Sie werden gesteuert und erfüllen ein Programm, ohne es zu wissen.
Viele Menschen kämpfen mit aller Energie, damit sie nicht Neger genannt werden. Dafür benutzen sie das Wort Schwarz wie selbstverständlich, um sich selbst zu bezeichnen, so wie die Weißen es gemacht haben. Sie wissen nicht, dass sie mit dem Wort Schwarz einen schlimmen Fehler begehen und sich mit den schlimmsten Eigenschaften selbst verfluchen, ein Fluch, der immer gewirkt hat und weiterhin wirken wird, sodass der schwarze Mensch nun so geworden ist, sich so verhält, so denkt wie die weißen Väter diesen Namen geplant haben.
„Lieber Neger als Schwarzer“ ist ein Appell, ein Appell an die Schwarzen. Es geht darum, in Zukunft die Bezeichnungs- und die Deutungshoheit der Weißen über diese Menschen, die sie Schwarze, Farbige, Afrikaner usw. genannt haben, und über alles, was ihnen gehört, wie ihre Tiere, ihre Flora, zu beenden. Jedes Volk hat das Recht, selbst zu entschieden, wie es heißen soll. Denn wer dir deinen Namen gibt, der ist dein Vater und deine Mutter, der herrscht über dich.
Schwarz und Weiß hat nie mit Hautfarbe zu tun gehabt, sondern mit den Konnotationen, die man diesen Worten gegeben hat. Das sind Wörter, die Funktionen und Eigenschaften tragen. Sie definieren die jeweiligen Menschengruppen.
In diesem Buch beweise ich, dass Menschen, die die weißen Eminenten eigenständig ohne deren Zustimmung Schwarze genannt haben, ihre Schöpfung sind und wie das Wort Schwarz in den Menschen wirkt, seien sie Schwarz oder Weiß, und maßgeblich ihr Selbstbild und das gegenseitige Verhältnis, Verständnis, die Wahrnehmungen diktiert, ohne dass es ihnen bewusst ist. In diesem Buch erfährst du die Entschlüsselung des Codes, mit dem Menschen, die man heute Afrikaner, Afro-Nachkommen oder andere Menschen mit dunkler Hautfarbe nennt, verdammt werden. Wie Weiße durch ein anscheinend harmloses Wort eine Ethnie komplett außer Gefecht setzten und verfluchten und sie bis heute dazu bringen, sich selbst zu sabotieren und zu verfluchen. Ein perfider, aber sehr intelligenter Coup.
Aber auch zeige ich in dem Buch, welches Anti-Virus diese Schwarzen brauchen, um von diesem Programm befreit zu werden. Durch das kleine Kind Bangangté, welches von Gott geliebt wird und welcher dadurch den „Schwarzen“ verzeiht.

Indie/SP Ja

Jugendbuch Nein

Haupt-Genre Sachbuch » Ratgeber

Genres Belletristik » Historisch, Gedichte, Sachbuch, Sachbuch » Ratgeber

Geeignet für (Alter) von egal bis egal

Erhältlich als
E-Book (epub) Taschenbuch, ISBN 978-3-948721-95-4 Gebundenes Buch, ISBN 978-3-948721-96-1

Rezensionsexemplare E-Book (epub) Taschenbuch

Blog benötigt Nein

Voraussetzungen für Rezensionsexemplar
Bei Ausgabe des Rezensionsexemplar ist eine Rezension auf allen gängigen Plattformen wünschenswert.

 

Kontakt für Anfragen Kontakt aufnehmen

Wenn du Kontakt mit diesem Autor aufnehmen möchtest, zum Beispiel um ihn nach einem Rezensionsexemplar zu fragen, sende ihm über dieses Formular eine Nachricht.

Deine Nachricht wird zudem in der Datenbank gespeichert. Lies bitte auch diesen Hinweistext.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse und deinen Namen an, damit wir dich über eine Antwort informieren können. Dein Name wird dem Autor ebenfalls angezeigt, die E-Mail-Adresse jedoch nicht.

Dein Name:

Deine E-Mail-Adresse:

Beachte: Aus Spamschutzgründen wird die Mail erst an den Autor versendet, nachdem du einen Aktivierungslink in einer Mail bestätigt hast, die wir dir nach Absenden dieses Formulars zuschicken.

 

Keine Rezensionen zu diesem Buch eingetragen       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: