Details zu „Milch und Hot Chocolat – Ich, weiblich 35, gehe auch mal fremd“ von Lina Emanuel

Buchcover Milch und Hot Chocolat – Ich, weiblich 35, gehe auch mal fremd
Verhalten gemäß Rezi-Kodex

Titel Milch und Hot Chocolat – Ich, weiblich 35, gehe auch mal fremd

Untertitel Weißer Freund und schwarzer Lover. Roman nach wahrer Begebenheit und Klischee

Autor

Veröffentlichung

Seiten 240

Klappentext
Mathilda lebt gemeinsam mit ihrem langjährigen Freund Andy in einem kleinen Dorf in Bayern. Sie hat alles, was man sich wünschen kann: ein wunderschönes Haus, einen Job, den sie liebt, einen Partner, der sie unterstützt, eine beste Freundin, die ihr immerzu beisteht. Doch die Idylle, so muss Mathilda feststellen, verliert an Schönheit, wenn man hinter die Kulissen schaut. Sie entdeckt nicht nur sich selbst, ihre tief verwurzelten Leidenschaften und ihre heimlichen, aber so reizvollen und erotische Phantasien, nein, sie lernt mit schwerem Herzen, das Rassismus auch unter ihren engsten Vertrauten präsenter ist, als sie sich jemals vorstellen konnte.
Auf dem Weg zu einem Arbeitsmeeting in Bayreuth lernt Mathilda Fallou kennen. Fallou ist Tanzlehrer und Mathildas wachgewordener Traum in Schwarz. Die Chemie zwischen den beiden ist schon in den ersten Minuten intensiv. Fallou lädt Mathilda zu einer Kizomba-Party ein und nach langem Hadern entschließt sich Mathilda, hinter dem Rücken ihres langjährigen Freundes Andy, die Party zu besuchen. Es folgen private Tanzstunden und eine heiße und lebenserweckende Affäre.

Wir begleiten Mathilda auf eine Reise der Selbstfindung und der Selbstverwirklichung. Gemeinsam erfahren wir, was Glücklichsein bedeuten kann, welche Rolle die Phantasie im Leben spielen kann und muss, wie Eifersucht und Treue im echten Leben zueinanderstehen. Wir gehen mit Mathilda durch die schwerste Zeit ihres Lebens, aber letztendlich werden wir, wie auch Mathilda, belohnt.

Ein Roman, der sich an Menschen, und insbesondere Frauen, richtet, die es genießen über Frauenfreundschaften, Beziehungen und Sex zu lesen. Wer Lust hat, die Protagonistin auf eine emotionale Berg- und Talfahrt zu begleiten und mit ihr gemeinsam Phantasien und Träume zu erleben und zu verwirklichen, ist hier genau richtig!

Buchbeschreibung
Weißer Freund und schwarzer Lover. Roman nach wahrer Begebenheit und Klischee.
Liebe, Leidenschaft, Herzblut, Sinnlichkeit, Vertrauen und Wertschätzung, sexuelle Erfüllung und Vielseitigkeit, Freiräume und Freiheiten für eigene Träume und Fantasien, Entfaltungsmöglichkeiten, Unabhängigkeit, Weisheit und Selbstbestimmung – das ist es wohl, was uns Frauen im Leben erfüllt, nach was wir uns sehnen und streben, sowohl im privaten als auch im beruflichen Leben. Aber leben wir auch wirklich alles, was in uns ist? Können wir überhaupt noch wahrnehmen, was in uns steckt, was uns von Herzen glücklich macht und was unsere Berufung und unser Sinn im Leben ist? Können wir uns noch mit uns selbst verbinden und aufmerksam in uns hineinhören, auf unsere innere Stimme vertrauen und uns einlassen auf das, was uns im tiefsten Inneren bewegt? Haben wir genug Vertrauen, unserer inneren Stimme zu folgen und Fantasien, die meiner Meinung nach eine wichtige Bedeutung und einen Sinn für unser Leben haben, uns hinzugeben und sie zu realisieren, um mehr über uns selbst zu erfahren und unseren Platz zu finden?

Diese und noch viele andere Fragen beantwortet und Lina Emanuel in ihrem neuen Roman. Sie stellt uns Mathilda vor, eine Frau Mitte dreißig, die ihr Leben noch einmal komplett umkrempelt:
Mathilda lebt gemeinsam mit ihrem langjährigen Freund Andy in einem kleinen Dorf in Bayern. Sie hat alles, was man sich wünschen kann: Ein wunderschönes Haus, einen Job, den sie liebt, einen Partner, der sie unterstützt, eine beste Freundin, die ihr immerzu beisteht. Doch die Idylle, so muss Mathilda feststellen, verliert an Schönheit, wenn man hinter die Kulissen schaut. Sie entdeckt nicht nur sich selbst, ihre tief verwurzelten Leidenschaften und ihre heimlichen, aber so reizvollen und erotische Phantasien, nein, sie lernt mit schwerem Herzen, das Rassismus auch unter ihren engsten Vertrauten präsenter ist, als sie sich jemals vorstellen konnte.

Auf dem Weg zu einem Arbeitsmeeting in Bayreuth lernt Mathilda Fallou kennen. Fallou ist Tanzlehrer und Mathildas wachgewordener Traum in Schwarz. Die Chemie zwischen den beiden ist schon in den ersten Minuten intensiv. Fallou lädt Mathilda zu einer Kizomba-Party ein und nach langem Hadern entschließt sich Mathilda, hinter dem Rücken ihres langjährigen Freundes Andy, die Party zu besuchen. Es folgen private Tanzstunden.

Die privaten Tanzstunden zwischen Fallou und Mathilda entwickeln sich bald in eine leidenschaftliche und lebenserweckende Affäre. Während Mathilda mit Gewissensbissen geplagt ist, denkt sie intensiv darüber nach, was sie zu diesem Schritt bewegte und was in ihr den Wunsch nach einer solchen Verbindung ausgelöst hat.

Dabei stellt sie sich die Frage, was Monogamie bedeutet und wie gemacht sie dafür überhaupt ist? Sie geht auf eine innere Suche nach ihren eigenen Bedürfnissen und entdeckt schnell, dass sie sehr viel wertvolle Erfahrungen macht durch die Affäre und erkennt, wer sie ist und wer sie sein möchte. Daraus entsteht für Mathilda ganz schnell der Wunsch, mit ihrem langjährigen Freund über all das zu sprechen und mit ihm gemeinsam ein Dialog beginnen, der ihrer Beiden Bedürfnisse einschließt. Nur leider kommt die Wahrheit ihr zuvor und die Affäre wird entlarvt. Andy entdeckt eindeutige Nachrichten auf ihrem Handy und konfrontiert Mathilda damit.

Plötzlich bricht ein ganz neues Licht über die Situation herein, denn Andy, so muss sie feststellen, ist hochgradig rassistisch und stört sich um einiges mehr an der Hautfarbe des Mannes mit dem seine Freundin eine Äffare begann, als an der Tatsache, dass sie ihm fremd gegangen war.
Jetzt ist für Mathilda die Situation eindeutig. Sie muss Andy verlassen. Vorübergehend zieht sie zu Fallou, aber schnell bemerken die Beiden, dass ihre Körperliche Anziehung und ihr Sexleben ihre Verbindung bestimmte und ein gemeinsames Leben für beide nicht in Frage kommt.

Mathilda nimmt ihr Leben also von nun an selbst in die Hand. Das erste Mal in ihrem Leben, steht sie für sich alleine und lernt sich selbst an erste Stelle zu nehmen und die Abenteuer zu genießen, die ihren Weg kreuzen.

Indie/SP Ja

Jugendbuch Nein

Haupt-Genre Belletristik » Liebesromane

Genres Belletristik, Erotik, Belletristik » Liebesromane, Erotik » Roman

Geeignet für (Alter) von 18 bis 99

Erhältlich als
E-Book (epub) Taschenbuch, ISBN 978-3-948721-79-4

Rezensionsexemplare E-Book (epub) Taschenbuch

Blog benötigt Nein

Voraussetzungen für Rezensionsexemplar
Bei Ausgabe des Rezensionsexemplar ist eine Rezension auf allen gängigen Plattformen wünschenswert.

 

Kontakt für Anfragen Kontakt aufnehmen

Wenn du Kontakt mit diesem Autor aufnehmen möchtest, zum Beispiel um ihn nach einem Rezensionsexemplar zu fragen, sende ihm über dieses Formular eine Nachricht.

Deine Nachricht wird zudem in der Datenbank gespeichert. Lies bitte auch diesen Hinweistext.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse und deinen Namen an, damit wir dich über eine Antwort informieren können. Dein Name wird dem Autor ebenfalls angezeigt, die E-Mail-Adresse jedoch nicht.

Dein Name:

Deine E-Mail-Adresse:

Beachte: Aus Spamschutzgründen wird die Mail erst an den Autor versendet, nachdem du einen Aktivierungslink in einer Mail bestätigt hast, die wir dir nach Absenden dieses Formulars zuschicken.

 

Keine Rezensionen zu diesem Buch eingetragen       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: