Details zu „Der Blutende Planet“ von Markus L. Stettler

Buchcover Der Blutende Planet

Titel Der Blutende Planet

Untertitel Die Vierte Energie - Buch I

Autor

Veröffentlichung

Dieses Buch ist Band 1 einer Reihe

Seiten 560

Klappentext
Eine abenteuerliche Weltraum-Legende über drei leidenschaftliche, junge Individuen, die um ihr Überleben und die Freiheit ihrer gesamten Zivilisation kämpfen.

400 Jahre nach den Maschinenkriegen, die beinahe die gesamte Menschheit ausgelöscht haben, steht das zivilisierte Universum vor einer weiteren Katastrophe. Die zwei dominierenden Organisationen, die Bewaffneten Weltraumdienste und das Wirtschaftskonsortium stehen kurz vor einem Krieg, der das Leben jedes Individuums im Universum erschüttern wird. Die Mönche der Wissenschaftsreligion versuchen durch Friedensverhandlungen im Planetensystem Gasa das Schlimmste abzuwenden. Die gesamte Zivilisation hofft auf den Erfolg der Gespräche.
Doch kaum begonnen, werden diese Hoffnungen durch ein Attentat zunichte gemacht und die Zukunft der Menschheit lastet auf den Schultern von drei Außenseitern.
Der junge Kapitän Leos Kan will den bei dem Attentat ums Leben gekommenen General Muster rächen. Dann wird er jedoch selbst für den Tod seines Mentors verantwortlich gemacht und von seinen eigenen Soldaten gejagt.
Die Rebellin NR, eine Straßenwaise auf dem Planeten Gasa unternimmt alles, um die Bewohner vor dem machtgierigen Administrator und seiner Leibwache zu beschützen. Doch mit dem Attentat auf die Friedensverhandlungen überschreitet sie eine tödliche Grenze und wird zum Ziel von Leos Kans Rache.
Der hochbegabte Novize Franzin Berzelius würde alles tun, um endlich als Mönch und Wissenschaftler anerkannt zu werden.
Nachdem sein Vater bei dem Attentat schwer verletzt wird, will er die Hintergründe des Konflikts zwischen den großen Organisationen untersuchen und gerät dabei in den Sog von dunklen und mysteriösen Kräften, die selbst seine Vorstellungskraft sprengen.

Buchbeschreibung
An einem anderen Ort, zu einer anderen Zeit existiert ein Planet mit einem Sternentor aus sieben mal sieben weißen Monden. Die Gier nach Wohlstand treibt die Menschen des Planeten 1 dazu, immer mehr auf die Effizienz der intelligenten Maschinen zu vertrauen. Von der Ineffizienz der Menschen angestachelt, reißen die Maschinen schlussendlich die Macht an sich. Zwischen Maschinen und Menschen entsteht ein blutiger Krieg, der beinahe die gesamte Menschheit auslöscht. Nur dank eines Generals namens Johan und eines etwas seltsamen Wissenschaftlers können die intelligenten Maschinen besiegt werden. Mit den intelligenten Maschinen geht jedoch auch das gesamte Wissen der Menschen unter.

Auf den Trümmern dieses Krieges bauen Johan, der zum König ernannt wird, und der verrückte Wissenschaftler eine simple Gesellschaft der klaren Aufgabentrennung auf. Die neue Wissenschaftsreligion soll Wissen sammeln und verbreiten. Die Bewaffneten Weltraumdienste werden mit dem Schutz der Menschen beauftragt. Und die gesamte Produktion von und der Handel mit Waren und Dienstleistung werden durch das Wirtschaftskonsortium gesteuert. Das Königreich soll eine vermittelnde Funktion zwischen den Organisationen einnehmen.

Während der nächsten vier Jahrhunderte verändert sich die Welt der Menschen jedoch. Mit der Entdeckung der mysteriösen Großen Wege erhält die Menschheit Zugang zu weit entfernten Sonnensystemen. Unzählige dieser Systeme werden erforscht und Dutzende Planeten kolonisiert. Mit der naturliebenden Rasse der Raptos finden die Menschen sogar einen neuen Freund in den Weiten des Universums.

Doch die klaren Strukturen innerhalb des zivilisierten Universums geraten ins Wanken. Der Krieg mit der aggressiven Rasse der Farbwandler und ständige Unruhen in den Außenregionen des zivilisierten Universums haben die Gesellschaft der Menschen an ihre Grenzen gebracht. Das Königreich ist seit über hundert Jahren verschwunden. Die Wissenschaftsreligion verliert zunehmend an Bedeutung.

Das bekannte Universum wird von zwei großen Organisationen, den Bewaffneten Weltraumdiensten und dem Wirtschaftskonsortium der Planetarischen Kolonien und Raumstationen dominiert.

In der unendlichen Weite des zivilisierten Universums wird der Mensch neben der künstlichen Graumaterie zur wertvollsten Ressource. So führen die beide Organisationen die Zwangsrekrutierung ein, bei der jedes zweijährige Kind getestet und seinen Eltern entrissen wird, um in den Arbeiter- und Soldatenschulen ausgebildet zu werden.

Im Jahr 402 steht das zivilisierte Universum vor einer weiteren Katastrophe. Die Bewaffneten Weltraumdienste und das Wirtschaftskonsortium stehen kurz vor einem Krieg, der das Leben jedes Individuums im Universum erschüttern wird. Die Mönche der Wissenschaftsreligion versuchen durch Friedensverhandlungen im Planetensystem Gasa das Schlimmste abzuwenden. Die gesamte Zivilisation hofft auf den Erfolg der Gespräche. Doch kaum begonnen, werden diese Hoffnungen durch ein Attentat zunichte gemacht und die Zukunft der Menschheit lastet auf den Schultern von drei jungen Außenseitern.

Der zweiundzwanzigjährige Leos, der Kapitän in den Bewaffneten Diensten geworden ist, will den bei dem Attentat ums Leben gekommenen General Muster rächen. Dann wird er jedoch selbst für den Tod seines Mentors verantwortlich gemacht und von seinen eigenen Soldaten gejagt.

Die jugendliche Rebellin NR, eine Straßenwaise auf dem Planeten Gasa unternimmt alles, um die Bewohner vor dem machtgierigen Administrator und seiner Leibwache zu beschützen. Doch mit dem Attentat auf die Friedensverhandlungen überschreitet sie eine tödliche Grenze und wird zum Ziel von Leos’ Rache.

Der hochbegabte Novize Franzin würde alles tun, um endlich als Mönch und Wissenschaftler anerkannt zu werden. Nachdem sein Vater bei dem Attentat schwer verletzt wird, will er die Hintergründe des Konflikts zwischen den großen Organisationen untersuchen und gerät dabei in den Sog von dunklen und mysteriösen Kräften, die selbst seine Vorstellungskraft sprengen.

Der Blutende Planet erzählt vom leidenschaftlichen Kampf der drei Individuen für die Freiheit des Planeten Gasa.

Leseprobe www.markuslstettl … Planet_Informationen_und_Auszug.pdf

Indie/SP Ja

Jugendbuch Nein

Haupt-Genre Science-Fiction » Space Opera

Genres Science-Fiction, Science-Fiction » Military Science-Fiction, Science-Fiction » Space Opera

Geeignet für (Alter) von 12 bis egal

Erhältlich als
E-Book (epub), ISBN 978-3-9524479-2-5 E-Book (mobi) Taschenbuch, ISBN 978-3-9524479-1-8

Rezensionsexemplare E-Book (epub) E-Book (mobi) Taschenbuch

Blog benötigt Nein

Voraussetzungen für Rezensionsexemplar
Der Autor hat keine besonderen Voraussetzungen eingetragen.

 

Kontakt für Anfragen Kontakt aufnehmen

Wenn du Kontakt mit diesem Autor aufnehmen möchtest, zum Beispiel um ihn nach einem Rezensionsexemplar zu fragen, sende ihm über dieses Formular eine Nachricht.

Deine Nachricht wird zudem in der Datenbank gespeichert. Lies bitte auch diesen Hinweistext.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse und deinen Namen an, damit wir dich über eine Antwort informieren können. Dein Name wird dem Autor ebenfalls angezeigt, die E-Mail-Adresse jedoch nicht.

Dein Name:

Deine E-Mail-Adresse:

Beachte: Aus Spamschutzgründen wird die Mail erst an den Autor versendet, nachdem du einen Aktivierungslink in einer Mail bestätigt hast, die wir dir nach Absenden dieses Formulars zuschicken.

 

1 Rezension zu diesem Buch eingetragen (Ø9,0/10)       Rezensionslink eintragen

Hier kannst du einen Link zu einer Rezension, die dieses Buch betrifft, einfügen. Der Eintrag wird vor der Veröffentlichung geprüft.
Achtung! Es sind nur Links zu Blogs erlaubt. Rezensionen bei Portalen und Shops werden nicht freigeschaltet.

Url zur Rezension:

Bewertung in der Rezension:
von möglichen Punkten

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben:

[9,0/10 Pkt.] http://romanfresser.de/der-blutende-planet-mark … eingetragen am 24. Oktober 2015 14:00 Uhr (Originalrezension vergibt 4,5/5 Pkt.)

Die in der Rezension vergebenen Punkte werden so umgerechnet, als hätte es eine maximal zu erreichende Punktzahl von 10 gegeben. Die Originalwertung wird am Ende des Eintrags angezeigt, sofern sie von diesem Bewertungsmodus abweichend war.

 

Eintrag melden

Wenn ein Eintrag deine Rechte verletzt oder in anderer Weise zu beanstanden ist, kannst du uns dies hier melden.

Bitte gib den Grund an, warum dieser Eintrag gemeldet wird:

Bitte gib deine E-Mail-Adresse an, damit wir dich kontaktieren können, falls wir Rückfragen haben: